e

Die Genferin Caroline Boissier-Butini (1786 –1836) hat am Anfang des 19. Jahrhunderts wohl als Erste in der Schweiz sechs Klavierkonzerte komponiert. Die Fribourgerin Caroline Charrière (1960 – 2018) hat es 2003 geschafft, mit ihrem Oratorium Le livre de Job (Das Buch Hiob) das Berner Münster zu füllen. Und trotzdem sind ihre Namen in der Schweiz nicht geläufig. Das

  Ein Quintett aus fünf Rohrblattinstrumenten – Ensembles mit dieser Besetzung müssen entdeckungsfreudig sein und sich ihr Repertoire selbst zurechtschreiben. Dafür können sie aus allen Epochen genau das auswählen, worauf sie Lust haben, und auf bekannte Stücke ein neues Licht werfen. von David Reissfelder Das Feld der Kammermusikensembles scheint seit mehr als zwei Jahrhunderten klar abgesteckt zu sein: Da gibt es

Jahrzehnte vor 1968, Jahrzehnte vor der Jugendbewegung der 1980er-Jahre und hundert Jahre vor der Klimajugend gab es eine Jugendbewegung in Graubünden: Es war die Bewegung der «Jungen Bündnerinnen», und sie begann im Jahr 1919 in Rothenbrunnen. Dort versammelten sich am 14. September rund 120 junge Frauen aus allen Regionen und Sprachgruppen zur Gründung einer Schwesternschaft, die bis heute