e

Bild: Muriel Staub © Thomas Meier

1990 wurde das Internet für kommerzielle Zwecke nutzbar gemacht und prägt seither unser Verständnis von Wissen. Noch nie waren Information so rasch abrufbar wie in unserer Zeit. Faszination und Besorgnis liegen manchmal nahe beieinander.

Muriel Staub, Marco Amherds Gast in der dritten Podcastfolge, ist seit Juli 2020 Vereinspräsidentin von Wikimedia Schweiz. Zusammen mit Katia Murmann und Patrizia Laeri gründete sie im Jahr 2018 die Initiative «Frauen für Wikipedia», da Frauenbiografien auf Wikipedia – wie auch in der ganzen biographischen Literatur – stark unterrepräsentiert sind. Ein Gespräch über Schreibmarathons, die Vorzüge des Samstags und die kollektive Intelligenz. Dazu erklingt Musik von Camille Saint-Saëns und Georg Muffat.

 

 

 

Ablauf:

Camille Saint-Saëns (1825 – 1921)
Sonate in G-Dur für Fagott und Klavier, op. 168
– 1. Allegro moderato

Marie Boichard, Fagott
Annie Audin, Klavier

Gespräch mit Muriel Staub, Teil 1

Georg Muffat (1653 – 1704)
Sonate in g-Moll, aus: Armonico Tributo
– 2. Allegro

El Gran Teatro del Mundo

Gespräch mit Muriel Staub, Teil 2

Camille Saint-Saëns (1825 – 1921)
Sonate in G-Dur für Fagott und Klavier, op. 168
– 4. Allegro moderato

Marie Boichard, Fagott
Annie Audin, Klavier

 

 

Den DAVOS FESTIVAL Podcast abonnieren: