e

Fünf Uraufführungen an einem Abend – ein spannendes Experiment mit klanglichen Überraschungen am DAVOS FESTIVAL 2021. In einem Podium haben die Komponistinnen von ihren Inspirationsquellen, emanzipierten Gymnastikbällen und Lieblingsinstrumenten erzählt. In diesem Podcast treffen Ausschnitte aus diesem Gespräch auf die aufgeführten Stücke. Man kann gespannt sein, welche Stücke ihren Weg in die Konzertprogramme finden werden und damit ihr Haltbarkeitsdatum deutlich verlängern.

 

 

Kompositionen:

Isabel Klaus (*1976)
Fünf Stücke für Flöte und emanzipierten Gymnastikball, 1. Stück: Presto
Zofia Neugebauer, Flöte | Marianna Bednarska, Gymnastikball

Marylène Müller (*1994)
Anne
Amit Dubester, Saxophon | Chaos String Quartet

Cécile Marti (*1973)
Seeing Time 3
Anna Agafia Egholm, Violine

Elnaz Seyedi (*1982)
Duo für Fagott und Violoncello (Anfang)
Friedrich Thiele, Violoncello | Valeria Curti, Fagott

Luzia von Wyl (*1985)
«Funicular» für Klarinette, Fagott, Marimba und Schlagzeug
Nicola Katz, Klarinette | Maurus Conte, Fagott | Fabian Ziegler, Marimba | Lionel Friedli, Schlagzeug

Alle Stücke werden von Marco Amherd und der jeweiligen Komponistin in einem kurzen Gesprächsausschnitt eingeführt.

 

Titelbild: Einblick in die Komponierstube mit Elnaz Seyedi u.a. © DAVOS FESTIVAL/Yannick Andrea

Den DAVOS FESTIVAL Podcast abonnieren: