e

DAVOS FESTIVAL Akademie

Die fünfte DAVOS FESTIVAL Akademie fand vom 8. bis 21. August 2022 unter der Leitung von Holly Hyun Choe statt. Infos zur Akademie 2023 werden ab Spätherbst 2022 hier publiziert.
Leitgedanke

Die DAVOS FESTIVAL Akademie ermöglicht jährlich rund 20 Nachwuchsmusikerinnen und ‑musikern eine aktive Teilnahme zur professionellen und individuellen Weiterbildung anlässlich des DAVOS FESTIVAL – young artists in concert. Für zwei Wochen vertiefen sich die ausgewählten Teilnehmenden in Begleitung von Dozierenden, Dirigentinnen, Solisten, Komponistinnen, etablierten Kammermusikformationen und fortgeschrittenen Young Artists des Festivals in tägliche Proben und Workshops. Die Mitglieder der Akademie werden zu ständig wechselnden Formationen zusammengestellt und erhalten so die Möglichkeit, als Teil der DAVOS FESTIVAL Camerata und auch in unterschiedlichen Kammermusikgruppen während des DAVOS FESTIVAL aufzutreten. Zusätzlich gibt es weitere Ausbildungsangebote für die Akademieteilnehmenden.

Im Vorfeld wird von den Teilnehmenden eine sorgfältige musikalische und organisatorische Vorbereitung erwartet. Mit Hilfe eines onlinebasierten Organisationstools erhalten sie Zugang zu Notenmaterial, Disposition, Probe- und Konzertplänen. Sie können über das Tool auch mit der Festivalleitung Fragen zur Organisation von Reise, Unterkunft, Visa etc. klären. Zudem ist dadurch der vorgängige Kontakt mit Dozentinnen und Mentoren möglich und wird angeregt.

Spätestens bei der Ankunft in Davos erhält jede Teilnehmerin und jeder Teilnehmer einen persönlichen Akademieplan. Eine ganzheitliche und engagierte Teilnahme an der DAVOS FESTIVAL Akademie wird von allen Teilnehmenden vorausgesetzt. Zum Abschluss und bei erfolgreicher Teilnahme erhält jede Teilnehmerin und Teilnehmer ein Zertifikat des DAVOS FESTIVAL.

Die Teilnahme an der Akademie ist kostenlos. Für die Zeit in Davos wird den Teilnehmenden eine Unterkunft mit Vollpension zur Verfügung gestellt. Die Reisekosten werden von der Akademie getragen gemäss den Richtlinien des Festivals.