DF24_Web_Bild_Festival_1200x800

Einsame Insel

Konzert [09]

Freitag | 9. August 2024 | 20.30 Uhr
Kongresszentrum Davos (Eingang Seite Hallenbad)
(→ Karte) 
Programm

Tristan da Cunha im Atlantischen Ozean
Jan Mayen in Norwegen
Die Pitcairninseln im südöstlichen Pazifik

Die einsame Insel stellt für viele Menschen den idealen Rückzugs­ort dar. Kein Lärm, keine Verpflichtungen und das süsse Nichtstun in der Sonne. Im Abenteuerroman Robinson Crusoe wird der Traum von der Abgeschiedenheit zum Alptraum.

Das Gemälde L’embarquement pour Cythère von Antoine Watteau inspirierte Claude Debussy zu seinem Werk L’isle joyeuse. Das Bild zeigt die griechische Insel Kythera, die in der Mythologie als Insel des Glücks und der sinnlichen Erfüllung galt. Debussy arbeitete das Werk im Sommer 1904 auf der britischen Insel Jersey um, die ihm als kreativer Rückzugsort diente. Musik für und von der einsamen Insel.

 

Johann Sebastian Bach (1685–1750)

Suite c-Moll, BWV 997
(arr. von Tjasha Gafner für Harfe solo)
— 1. Preludio
2. Fuga
3. Sarabande
4. Gigue
5. Double

Tjasha Gafner, Harfe

 

Claude Debussy (1862–1918)

L’isle Joyeuse

Shih-Yu Tang, Klavier

 

Claude Debussy

Cellosonate d-Moll
1. Prologue. Lent
2. Sérénade et Finale. Modérément – Animé

Sandro Meszaros, Violoncello
Shih-Yu Tang, Klavier

 

Philippe Hersant (*1948)

Onze Haïkus für Klavier vierhändig
1. La libellule
2. L’automne à Suma
3. Papillon
4. Rues de Kyoto
5. Le nuage immobile
6. L’oiseau dans la nasse
7. Rêve
8. La Souris sur le koto
9. Tempête d’hiver
10. Le Cerf
11. Le rossignol d’hiver

Josefa Schmidt, Klavier
Denis Linnik, Klavier

 

Karol Szymanowski (1882–1937)

Słopiewnie, op. 46
1. Słowisień
2. Zielone słowa
3. Święty Franciszek

Chiara May Jarrell, Sopran
Miłosz Sroczyński, Klavier

 

Im Anschluss findet das Konzert «Nachtschwärmer» statt. Tickets sind separat erhältlich.

 

Ende ca. 21.40 Uhr