e

Liken, teilen & followen!

Konzert [20]

Donnerstag | 18. August 2022 | 20.30 Uhr
Kongresszentrum Davos (Eingang Seite Hallenbad)
(→ Karte)

Filter zum künstlichen Weichzeichnen von Gesichtern. Politische Statements, um sich selbst zu profilieren und zu gefallen. Die perfekte Pose, um den wohlgeformten Hintern optimal in Szene zu setzen. In den sozialen Medien wird kein Bild ohne Absicht gepostet. Wer wollen wir sein? Was wollen wir sein? Sind die Schnipsel, die wir im Netz von uns präsentieren, wirklich ein Teil von uns oder eine Wunschvorstellung, die wir durch Optimierung erreichen wollen? Die Wahrheit ist, dass soziale Medien nicht per se schlecht sind. Der Mensch lässt sich auch in realen Begegnungen selten hinter die Fassade blicken und versucht die Variante des eigenen Ichs zu zeigen, die am besten gefällt. Dabei spielt auch das Momentum eine wichtige Rolle. Für den Erfolg eines Tweets ist der richtig gewählte Zeitpunkt entscheidend. Denn der Zeitgeist kann sich von Stunde zu Stunde ändern. Die Freiburgerin Caroline Charrière gehört zu den spannendsten Schweizer Komponistinnen der Gegenwart. Ihre Werke sind poetisch und überraschend, und das Mit-Teilen steht im Zentrum. Ein multimedialer Abend, bei dem Selbstdarstellung, Sarkasmus und der Blick dahinter musikalisch ergründet werden.

 

Caroline Charrière (1960 – 2018)

«Le temps» für Streichorchester
— 1. Kronos
— 2. L’attente
— 3. L’urgence
— 4. La nuit

DAVOS FESTIVAL Camerata
Holly Hyun Choe, Dirigentin

 

Pierre Jodlowski (*1971)

«I.T.» für Schlagzeug solo und Elektronik

Marianna Bednarska, Perkussion

 

Gabriel Fauré (1845 – 1924)

Nocturne in es-Moll, op. 33/1
Nocturne in Des-Dur, op. 63

Alice Burla, Klavier

 

Rupert Kettle (1940 – 2005)

Tambourines

Marianna Bednarska, Perkussion

 

Guillaume Connesson (*1970)

Sextuor für Oboe, Klarinette, Violine, Viola, Kontrabass und Klavier

Natalia Auli, Oboe
Andrzej Ciepliński, Klarinette
Raphael Papo, Violine
Sào Soulez Larivière, Viola
Alexandre Cruz dos Santos, Kontrabass
Julian Trevelyan, Klavier

 

Ende ca. 22 Uhr, ohne Pause