e

Französischer Hintersinn

Konzert [15]

SAMSTAG | 8. AUGUST 2020 | 20.30 UHR
Kirche St. Johann, Davos Platz

In diesem Programm geht es drunter und drüber! Die Perkussionisten des Colores Trio musizieren Arrangements französischer Orchesterwerke und der Kammerchor singt ein atemberaubendes Werk für zwölfstimmiges Vokalorchester. Am Ende des Konzerts spielt die Camerata die erste Sinfonie des Komponisten Jacques Castérède. Allen Werken gemeinsam ist, dass nebst allem Witz und Schalk auch immer durchblickt, was sich hinter der Maske des Humors verbirgt.

 

Maurice Ravel (1875-1937)

Le tombeau de Couperin

Colores Trio

 

Jean Absil (1893–1974)

Bestiaire, op. 58

DAVOS FESTIVAL Kammerchor
Andreas Felber, Leitung

 

Camille Saint-Saëns (1835–1921)

Danse macabre, op. 40

Colores Trio

 

Jean-Yves Daniel-Lesur (1908–2002)

Le Cantique des cantiques

DAVOS FESTIVAL Kammerchor
Andreas Felber, Leitung

 

Jacques Castérède (1926–2014)

1ère Symphonie pour cordes

DAVOS FESTIVAL Camerata
Leo McFall, Leitung

 

Ende: ca. 22.20 Uhr, inkl. Pause