e

Übersinnlich

Dreiteiliger Konzertabend mit kulinarischen Intermezzi [10]

DONNERSTAG | 6. AUGUST 2020 | 18.30 UHR
Hotel Schatzalp

Wie passen sommerliche Farbenpracht, eine barocke Blasensteinoperation und glänzendes Mondlicht zusammen? Während dieses Konzertabends entführen Sie unsere Musikerinnen und Musiker in drei ganz unterschiedliche Szenerien und Klangwelten. Beginnend mit Barbers Musik zu einem lauen Sommerabend folgt im zweiten Teil die skurrile Beschreibung einer Blasensteinoperation, welche im 18. Jahrhundert beileibe kein Zuckerschlecken war. Der Abend endet mit impressionistischen und spätromantischen Klängen, die dank eines Gläschens Bündner Röteli ganz leicht verdaulich werden.

In Zusammenarbeit mit dem Berghotel Schatzalp.

 

Ablauf

18.30 Uhr – Prosecco und Quiche
19.00 Uhr – 1. Konzert
19.45 Uhr – Bündner Gerstensuppe
20.10 Uhr – 2. Konzert
20.50 Uhr – Kaffee und Bündner Nusstorte
21.15 Uhr – 3. Konzert
22.00 Uhr – Bündner Schnaps

 

1. KONZERT

Samuel Barber (1910–1981)

Summer Music, op. 31 (1956)

Jaymee Coonjobeeharry, Flöte
Amanda Taurina, Oboe
Joë Christophe, Klarinette
Marie Boichard, Fagott
Ivo Dudler, Horn

 

Ludwig van Beethoven (1770–1827)

Quintett, op. 16

Amanda Taurina, Oboe
Joë Christophe, Klarinette
Marie Boichard, Fagott
Ivo Dudler, Horn
Chiara Opalio, Klavier

 

2. KONZERT

Antoine Forqueray (1671–1745)

Le Carillon de Passy, aus: Pièces de viole, Suite 4 (Paris 1747)

 

Marin Marais (1656–1728)

Le tableau de l’opération de la taille, aus: Pièces de viole, livre V (Paris 1725)

 

Heinrich Ignaz Franz Biber (1644–1704)

Passagaglia für Violoncello solo, aus: Mysterien-Sonaten Nr. 16 (ca. 1678–87)

 

Antoine Forqueray (1671–1745)

Le Carillon de Passy, aus: Pièces de viole, Suite 4 (Paris 1747)
Fassung für Cembalo von Jean-Baptiste Antoine Forqueray

 

François Couperin (1668–1733)

Pompe funèbre, aus: Pièces de viole, Suite 2 (Paris 1728)

 

Georg Philipp Telemann (1681–1767)

Cellosonate in D-Dur, TWV 41:D6, aus: Der getreue Music-Meister (Hamburg 1728/29)
– Lento
– Allegro
– Largo
– Allegro

 

Alex Jellici, Viola da Gamba / Violoncello
Matías Lanz, Cembalo

 

3. KONZERT

Claude Debussy (1862–1918)

Suite bergamasque
– Prélude. Moderato (Tempo rubato)
– Menuet. Andantino et très délicatement
– Clair de Lune. Andante très expressif
– Passepied. Allegretto ma non troppo

Frederic Bager, Klavier

 

Gerald Resch (*1975)

Al fresco (2012)

Anton Spronk, Cello

 

Francis Poulenc (1899–1963)

Trio für Fagott, Oboe und Klavier, FP 43

Amanda Taurina, Oboe
Marie Boichard, Fagott
Frederic Bager, Klavier

 

Franz Strauss (1822–1905)

Nocturno, op. 7

Ivo Dudler, Horn
Frederic Bager, Klavier