e

Wahnsinn

Barockkonzert [04]

SONNTAG | 2. AUGUST 2020 | 17.00 UHR
Kirche St. Johann, Davos Platz

Friedrich Nietzsche? Jeanne d’Arc? Rudolf Steiner? Donald Trump! Bis zum Ende des 19. Jahrhunderts wurden bestimmte Verhaltens- oder Denkmuster, die nicht der akzeptierten sozialen Norm entsprachen, als Wahnsinn bezeichnet. Doch ohne sogenannte Wahnsinnige wären die Menschheit und das Menschsein verarmt. Wenngleich wir auch ohne Trump leben könnten… Jedenfalls – wie klingt nun der musikalische Wahnsinn? Und was hat eine hohe Männerstimme damit zu tun?

In seinem neusten Programm unternimmt das Barockensemble Cardinal Complex zusammen mit dem Altisten Flavio Ferri-Benedetti einen Streifzug durch Barockmusik, die sich auf die eine oder andere Art mit Wahnsinn befasst. Im Zentrum stehen dabei die grossen Wahnsinnsszenen aus Händels Opern Tolomeo, Orlando und seinem Oratorium Hercules. Untermauert und kontrastiert werden diese Szenen vom wohl berühmtesten ‚Barock-Standard‘ überhaupt: der Follia, sowie von Werken des im 17. Jahrhundert besonders beliebten, oft mit schrägen Kontrasten aufwartenden Stylus fantasticus.

«Sinnieren – Der philosophische Talk vor dem Konzert» um 16 Uhr

 

Georg Friedrich Händel (1685–1759)

Concerto grosso in F-Dur, op. 3/4, aus: Concerti grossi… Opera Terza (London 1734)

 

Georg Friedrich Händel (1685–1759)

Recitativo accompagnato e aria „Che più si tarda… Stille amare“, aus: Tolomeo, Re di Egitto, HWV 25 (London 1728)

 

Diego Ortiz (1510–1570), Antonio de Cabezón (1510–1566), Santiago de Murcia (1673–1739)

François Couperin (1668–1733), Marin Marais (1656–1728)

Follia-Potpourri (Zusammenstellung: Alex Jellici)

 

Barbara Strozzi (1619–1677)

Kantate „L’Eraclito amoroso“, aus: Cantate, ariette, e duetti, op. 2 (Venedig 1651)

 

Giovanni Antonio Pandolfi Mealli (1624–ca. 1687)        

Sonata in e-Moll „La Bernabea”, op. 4/1, aus: Sonate à Violino solo, per Chiesa e Camera, op. 4 (Innsbruck 1660)

 

Georg Friedrich Händel (1685–1759)

Sinfonia Atto III, aus: Faramondo, HWV 39 (London 1737)

 

Georg Friedrich Händel (1685–1759)

Recitativo accompagnato, Arioso e Aria „Ah! Stigie larve… Già latra Cerbero… Vaghe pupille“, aus: Orlando, HWV 31 (London 1733)

 

Antonio Vivaldi (1678–1741)

Triosonate in d-Moll, op. 1/12, RV 63 „La Follia“, aus: Suonate da Camera a tre… Opera prima (1705)

 

Georg Friedrich Händel (1685–1759)

Sinfonia Act III, Accompagnato „Where shall I fly?“, aus: Hercules, HWV 60 (London 1745)

 

Flavio Ferri-Benedetti, Altus

Miriam Jorde Hompanera, Oboe
Katharina Heutjer, Violine
Aliza Vicente, Violine
Giovanni Simeoni, Viola
Alex Jellici, Violoncello
Federico Abraham, Violone
Lorenzo Abate, Theorbe
Matías Lanz, Cembalo & Leitung

 

Ende: ca. 18.20 Uhr, ohne Pause