e

Alice Burla

Alice Burla ist Pianistin und spielt in Davos beim Klassikfestival 2022.

Performances:

Alice Burla | CAN | *1996
Klavier

Die Pianistin Alice Burla, von der New York Times ein «ausserordentliches Talent» genannt, zeichnet sich durch ihren farbenfrohen, intelligenten und offenen Umgang mit Musik aus. Sie spielte in berühmten Sälen wie Carnegie Hall, Dubai Opera oder Teatro la Fenice und auf grossen Festivals wie Verbier Festival Academy und International Sommerakademie Mozarteum.

Zuletzt wurde die Pianistin Preisträgerin der Sydney International Piano Competition und des Concours Musical International de Montréal; 2020 wurde sie mit dem Kiefer Hablitzel | Göhner Musikpreis zusammen mit dem Spezialpreis Prix Collard ausgezeichnet.

Nach ihrem Debüt mit dem Sinfonieorchester Basel im Jahr 2018 stiess Alice Burla in der vergangenen Saison erneut zum Orchester und führte mit dem Dirigenten Felix Mildenberger Rachmaninoffs Rhapsodie über ein Thema von Paganini im Stadtcasino Basel auf. Ausserdem trat sie mit verschiedenen Orchestern wie Argovia Philharmonic, Brooklyn Philharmonic, Manhattan Chamber Orchestra, Donetsk Philharmonic Orchestra oder Torun Symphony Orchestra auf.

Alice Burla war eine der jüngsten jemals akzeptierten Studierenden an der Juilliard School. Von 2013 bis 2016 studierte sie bei Dmitri Bashkirov an der Escuela Superior de Música Reina Sofía in Madrid und momentan studiert sie bei Claudio Martínez-Mehner und Anton Kernjak in Basel.

aliceburla.com

 

Foto © Benedek Horváth

Stand: Januar 2022