e

Aliza Vicente

Aliza Vicente | ESP | *1991
Cardinal Complex | Violine

Aliza Vicente Aranda wurde in Navarra (Spanien) geboren. In London und an der Hochschule für Musik in Luzern studierte sie Violine und Barockvioline. Seit Herbst 2018 absolviert sie den Master in Spezialisierter Musikalischer Performance – Alte Musik an der Schola Cantorum Basiliensis.

Sie arbeitet mit professionellen Orchestern wie dem Orchestra of the Age of Enlightenment (London), La Cetra Barockorchester Basel, Spira Mirabilis (IT), Kammerphilharmonie Graubünden, Zürcher Barockorchester und mit dem Luzerner Theater zusammen. Zudem war sie Mitglied des Barockorchesters der Europäischen Union (EUBO), des Jugendorchesters der Europäischen Union (EUYO) und des spanischen Jugendorchesters (JONDE).

Aliza ist Mitglied des Streichoktetts Bambú Ensemble und künstlerische Leiterin des Chiave d’Arco Barockorchesters. Mit dem Cardinal Complex Quartet gewann sie am dritten Internationalen Berliner-Bach-Wettbewerb 2018 den zweiten Preis. Als gefragte Kammer- und Orchestermusikerin musizierte sie im Rahmen von Festivals wie u.a. den BBC Proms, BBC 3 Radio Live, am Bolzano Festival Bozen, London Händel Festivals und Tage Alter Musik Regensburg. Darüber hinaus hat sie mit Musikern wie Simon Rattle, Rachel Podger, Jordi Savall, Enrico Onofri,  Alfredo Bernardini, Vasily Petrenko, Lars Ulrik Mortensen und Thomas Hengelbrock zusammengearbeitet.

 

Stand: März 2020

Foto © Manel Ramí