e

Dasol Kim

Dasol Kim | KOR | *1989
Trio Marvin | Klavier

Der koreanische Pianist Dasol Kim gilt seit seinem Debüt mit New York Philharmonic und seiner bei der Deutschen Grammophon erschienen CD mit Werken Robert Schumanns als einer der meistbeachteten und aufregendsten Vertreter seiner Generation. Die internationale Presse rühmt seine Interpretationen sowie die Fähigkeit, das Publikum mit unverwechselbarem Ton und äusserst klarem Spiel zu fesseln. Gerald Fauth und Arie Vardi beeinflussten seine musikalische Entwicklung.

Dasol Kim gewann zahlreiche Preise bei internationalen Wettbewerben, darunter Concours Géza Anda und Concours de Genève in der Schweiz, Concours Reine Elisabeth in Belgien, ARD-Musikwettbewerb, Kissinger KlavierOlymp, Isang Yun Wettbewerb in Korea und YCA Auditions in den USA.

Als Solist trat er mit zahlreichen Orchestern auf (z.B. Tonhalle-Orchester Zürich, Konzerthausorchester Berlin, Symphonieorchester des Bayrischen Rundfunks, Orchestre de la Suisse Romande, Seoul Philharmonic Orchestra, Nationaal Orkest van België) und musizierte mit Dirigenten wie Michael Sanderling, Alan Gilbert, David Zinman, Marin Alsop, Lawrence Foster und Myung-Whun Chung. Er ist regelmässiger Gast internationaler Kammermusikfestivals (Kuhmo Chamber Music Festival in Finnland, Great Mountains Music Festival in Korea, Brevard Music Festival in den USA und Musikdorf Ernen in der Schweiz), zu seinen Kammermusikpartnern zählen David Geringas, Gautier Capuçon, Svetlin Roussev und Jian Wang.

Sein Beethoven-Zyklus, die Aufführung sämtlicher 32 Klaviersonaten, startete in der Saison 2016/17 und fand bis 2020 in der Schweiz und in Korea statt. In der Saison 2020/21 tritt er in Europa, Nordamerika und Asien auf. Dasol Kim lebt in Berlin.

dasolkim.de

 

Foto © Jino Park

Stand: Februar 2021