e

Elisabeth Maria Köstler

Elisabeth Maria Köstler | GER | *1994
DAVOS FESTIVAL Camerata und Akademie | Violine

Elisabeth Maria Köstler, geboren in Stuttgart und aufgewachsen in Österreich, begann im Alter von vier Jahren mit dem Violinspiel. Mit zehn Jahren wurde sie in die Vorbereitungsklasse der Kunstuniversität Graz aufgenommen, wo sie in den darauffolgenden Jahren Unterricht bei Dominika Falger und Wladislaw Winokurow erhielt. Regelmässige Teilnahmen an den Landeswettbewerben Prima la musica (1. Preis 2010) und die Mitwirkung in vielen kammermusikalischen Konzerten begleiteten von Anfang an ihren Weg als junge Geigerin.

Ab dem Wintersemester 2013 studierte sie an der Anton Bruckner Universität Linz in den Studienrichtungen Konzertfach Violine sowie Instrumental- und Gesangspädagogik und schloss diese 2018 mit Auszeichnung ab. Es folgte ein Konzertfachmaster in der Klasse von Meesun Hong Coleman. Zahlreiche Meisterkurse begleiten ihre Ausbildung. Im Herbst 2017 nahm sie an der Kammermusikakademie Frenswegen teil und im Juni 2018 bekam sie ein Stipenium für einen Kurs bei den Berliner Philharmonikern.

Seit 2013 ist sie Mitglied im Philharmonices Mundi und seit 2016 im Jeunesse Orchester Wien und spielt Konzerte im In- und Ausland in kammermusikalischer Besetzung, u.a. im Musikverein Wien, im Brucknerhaus Linz, Stefaniensaal Graz, Slovenian Philharmonie, Liszt Academy of Music und bei Opernproduktionen im Linzer Musiktheater.

Am DAVOS FESTIVAL spielte Elisabeth Maria Köstler bereits 2018 und wird auch im aktuellen Programm wieder zu sehen sein.

 

Foto © Reinhard Winkler

Stand: Mai 2020