e

Hae Jin Park

Hae Jin Park | NED/KOR | *1996
DAVOS FESTIVAL Camerata | Violine

Die Niederländerin/Südkoreanerin Hae Jin Park wurde in Nottingham, England geboren. Im Alter von sieben Jahren begann sie Geige zu spielen und wurde ein Jahr später in die Sweelinck-Akademie «Young Talents» des Amsterdamer Konservatoriums aufgenommen. Dort erhielt sie Unterricht bei Joyce Tan, Reinette Thiadens und Johannes Leertouwer.

Später absolvierte sie ihr Bachelorstudium bei Maria Milstein, Ilya Grubert und Elliot Lawson. Von 2005 bis 2012 erhielt sie finanzielle Unterstützung vom Johanna-Kinder-Fonds und seit 2021 ebenso durch den Bernhard Cultuur Fonds für ihr Studium in Zürich an der Hochschule der Künste, wo sie aktuell den Master Performance in der Klasse von Rudolf Koelman absolviert. Meisterkurse bei Yair Kless, Pavel Vernikov, Stefan Jackiw, Alexander Markov und Shlomo Mintz ergänzen ihre Ausbildung.

Hae Jin Park spielt eine Panormo-Geige aus dem Jahr 1790 und einen Schmidt-Geigenbogen, die sie als Leihgabe vom NMF erhalten hat. Seit 2007 ist sie mehrmals im kleinen Saal des Concertgebouw, im Classic Express und als Solistin mit dem Britten String Orchestra und den ZHdK Strings aufgetreten. Zudem erhielt sie mehrere Preise und hat an internationalen Festivals teilgenommen.

 

Foto © Privat

Stand: Mai 2022