e

Johannes Knoll

Johannes Knoll | AUT | *1987
Barockoboe

Johannes Knoll ist Musiker aus Leidenschaft. Neben der Tätigkeit als Oboist auf historischen und modernen Instrumenten ist die Entwicklung neuer Konzert- und Unterrichtsformate sein besonderes Anliegen.

Seine Studien absolvierte er bei Carin van Heerden, Katharina Arfken und Alfredo Bernardini in Linz, Basel und Amsterdam. Berufsbegleitend studierte er im Anschluss Musikpädagogik in Karlsruhe.

Seit 2010 ist Johannes Knoll als Oboist in ganz Europa engagiert. Highlights waren dabei Auftritte mit dem Budapest Festival Orchestra, dem Orchestre des Champs-Élysées und dem Barockorchester der Europäischen Union unter Lars-Ulrik Mortensen. Seit 2019 konzentriert er sich aus ökologischen Gründen auf Konzerte im zentraleuropäischen Raum. Mit seinen Ensembles Le souper du Roi und Le parfum du Roi führt er interdisziplinäre Projekte durch. Herausragend sind hierbei das Kinderprogramm Perücke, Puder und Schönheitsfleck sowie ein Programm mit Düften.

Als Pädagoge betreut er 15 Schülerinnen und Schüler. 2021 wird er durch den Deutschen Musikrat im Rahmen des Stipendienprogramms Neustart Kultur in der Entwicklung eines musikpädagogischen Spiels für Kinder unterstützt.

 

Foto © Felix-Risch

Stand: Dezember 2021