e

Neujahrskonzert 2023

Das Davoser Neujahrskonzert, organisiert seit 2011 durch das DAVOS FESTIVAL, versteht sich als Auftakt des neuen Festivaljahres und setzte einen ersten musikalischen Akzent auf das, was die Konzertgängerinnen und Musikliebhaber während des Festivaljahres erwartet.
Sonntag | 1. Januar 2023 | 17 Uhr
Kongresszentrum Davos, Saal Sanada
Gequetscht und geschlagen

Seit Jahrzehnten präsentieren die Wiener Philharmoniker ihrem Publikum zum Jahreswechsel ein ausgelassenes Programm, in dem der Radetzky-Marsch nicht fehlen darf. In Venedig hingegen spielt das Orchester des Teatro La Fenice alljährlich den Gefangenenchor aus Nabucco und das Trinklied aus der Traviata von Giuseppe Verdi. Und in Davos? Dort steht 2023 die ungewohnte Kombination aus Perkussion und Akkordeon im Rampenlicht.

Richtig gelesen. Ganz in der Tradition des DAVOS FESTIVAL erklingen auch am ersten Tag des neuen Jahrs selten gehörte Töne, fulminant gespielt von Marianna Bednarska (Perkussion) und Nejc Grm (Akkordeon). Originale Musik trifft auf barocke Transkriptionen, Trommeln treffen auf Tasteninstrumente.

Programm

Domenico Scarlatti (1685 – 1757)
Sonate d-Moll, K 1
Sonate d-Moll, K 213
Sonate d-Moll, K 9

Iannis Xenakis (1922 – 2011)
Rebonds B

Jesús Torres (*1965)
Cadencias

Johann Sebastian Bach (1685 – 1750)
Suite Nr. 6 D-Dur, BWV 1012, Prélude und Sarabande

György Ligeti (1923 – 2006)
Hungarian Rock

Joseph Schwantner (*1943)
Velocities

 

Mit einer Neujahrsansprache von Philipp Wilhelm, Landammann der Gemeinde Davos, und einem Apéro im Anschluss an das Konzert.

Dauer: ca. 75 Minuten

Young Artists

Marianna Bednarska

Die Perkussionistin Marianna Bednarska pflegt eine vielfältige Konzerttätigkeit. Am DAVOS FESTIVAL war sie bereits 2021 und 2022 zu erleben. In ihren Auftritten greift sie auf verschiedene Klangquellen zurück: von Vibraphon über Marimba bis zu Stimme, Body Perkussion, Stilettos und vielem mehr.

Nejc Grm

Der Akkordeonist Nejc Grm arbeitet mit verschiedenen Komponisten, um das Repertoire für sein Instrument in unterschiedlichen musikalischen Stilen zu erforschen und bereichern. Neben Originalstücken für Akkordeon aus dem 20. und 21. Jahrhundert liegt sein Schwerpunkt auf der barocken und klassischen Musik.

Tickets

Preise

CHF 65 regulär
CHF 60 Mitglieder, Gästekarte
CHF 40 Schülerinnen und Schüler, Studierende und Lernende (bis 30 Jahre)
CHF 15 Kinder (bis 12 Jahre)

Ermässigungen gegen Nachweis

Vorverkauf

Tickets sind online im Ticketshop und über die Geschäftsstelle (T +41 81 413 20 66 | info@davosfestival.ch) erhältlich.

Stand: 10. November 2022. Änderungen vorbehalten.