e
Singwoche für klassische Musik in Davos.

Singwoche 2.1 2021

Die Singwoche des DAVOS FESTIVAL fand 2021 digital statt. Fast 90 Sängerinnen und Sänger im Zoom-Meeting, hunderte Klicks auf Youtube und zahlreiche beschwingte Stimmen zeigen, dass Singen auch digital möglich und wertvoll ist. Die nächste Singwoche findet vom 14. bis 19. Februar 2022 statt.
Singen macht glücklich

Die Stimme ist das älteste Musikinstrument der Menschen. Mit ihr sprechen, jauchzen, kreischen, summen und flüstern wir. Zahlreiche Studien haben die positive Wirkung des Singens bestätigt. Dies war Grund genug, die Singwoche 2021 nicht einfach abzusagen, sondern als Singwoche 2.1 in den digitalen Raum zu verlegen und professionelle Sängerinnen und Sänger, Laien und Chormitglieder dort zusammenzubringen.

Gestaltet wurde die Singwoche 2.1 vom Vokalquartett Orion Vokal 4 mit den Gastsängerinnen Annika Langenbach und Kathi Stahel sowie von DAVOS FESTIVAL Intendant Marco Amherd.

Die Singwoche 2.1 war erfrischend anders

Die Singwoche 2.1 bot die Möglichkeit, die eigene Stimme zu entdecken und mit Profis und Gleichgesinnten in Kontakt zu kommen, aber auch digitale Formen der Chorarbeit kennenzulernen und diese auszuprobieren.

Alle Programmpunkte des ursprünglich geplanten Programms konnten nicht ersetzt werden. Doch das gemeinsame Singen vor dem Computer brachte viel Unerwartetes hervor. Selten konnte man so lautstark mitsingen, ohne sich beobachtet zu fühlen, und Menschen von nah und fern nahmen die Gelegenheit wahr, Teil des DAVOS FESTIVAL zu sein.

Wir danken dem Verein Freunde DAVOS FESTIVAL, dank dessen Unterstützung wir die Singwoche auch dieses Jahr durchführen konnten.

Wir werden wieder gemeinsam in einem Raum singen. Bis dahin bleiben wir digital.

Programmrückblick 2021

Montag, 15. Februar 2021

«Hymne à la nuit» – Singen via Zoom (live, ca. 60′)
Am Eröffnungsabend wurde es im grossen Zoom-Raum klangvoll bei vierstimmiger Musik von Jean-Philippe Rameau. Gemeinsam mit Orion Vokal 4 probten und sangen wir Rameaus Hymne à la nuit via Zoom.

17 Uhr | Begrüssung, Einsingen und Stimmproben
17.45 Uhr | gemeinsamer Abschluss

 

Dienstag, 16. Februar 2021

Erstes Kurzkonzert (Video, ca. 3′)
Das Ensemble Orion Vokal 4 präsentierte Musik aus seinem Programm «Schwiiz, du fragsch was i möcht singe» – als erstes das Lied, das dem Programm den Namen gab.

Tutorial Atemtechnik & Körperhaltung (Video, ca. 25′)
Leitung: Joël Morand
Tagtäglich atmen wir tausende Male unbewusst ein und aus. Doch beim Singen wollen wir die Atmung bewusst nutzen, um unsere Stimme frei und gesund erklingen zu lassen. Wie geht dieses ominöse «Stützen» und was bringt es überhaupt? Warum bin ich manchmal nach einer langen Probe oder nach vielem Sprechen stimmlich angeschlagen? Und warum wollen alle Chorleiterinnen eigentlich immer, dass man beim Singen aufrecht sitzt? – Diesen und weiteren Fragen ging Tenor Joël Morand nach und gab Tipps, wie man mit gezielten Übungen den ganzen Atemvorgang genauer kennenlernen und auf diese Weise eine optimale Atemtechnik für das Singen und Sprechen erarbeiten kann.

 

Mittwoch, 17. Februar 2021

Zweites Kurzkonzert (Video, ca. 3′)
Das Ensemble Orion Vokal 4 präsentierte Musik aus seinem Programm «Schwiiz, du fragsch was i möcht singe» – am Mittwoch mit musikalischen Tipps für den Alltag.

Tutorial Kanonsingen (Video, ca. 20′)
Leitung: Noëmi Sohn
Wer von uns hat nicht schon verschiedene Kanons gesungen? Viele kennen das Kanonsingen schon aus der Kindheit. Es ist erstaunlich, wie sich eine einfache Melodie zu einem wunderbar mehrstimmigen Klang entwickeln kann. Kanonsingen macht Spass, fördert die Sicherheit der eigenen Stimme und ist ein wunderbares gemeinschaftliches Erlebnis. Sopranistin Noëmi Sohn befasste sich mit einer bunten Mischung aus originellen, lustigen, ergreifenden und swingenden Kanons.

Donnerstag, 18. Februar 2021

Drittes Kurzkonzert (Video, ca. 5′)
Das Ensemble Orion Vokal 4 präsentierte Musik aus seinem Programm «Schwiiz, du fragsch was i möcht singe». Gleich zwei Schweizer Volkslieder waren am Donnerstag zu entdecken.

Tutorial Freier Körper – freie Stimme (Video, ca. 30′)
Leitung: Annika Langenbach
Der Körper ist das Instrument jeder Sängerin und jedes Sängers, egal ob Laie oder Profi. Mezzosopranistin Annika Langenbach zeigte einfache Übungen für zuhause, die den Körper in einen «singfreudigen» Tonus versetzen und die Stimme befreien.

 

Freitag, 19. Februar 2021

Viertes Kurzkonzert (Video, ca. 4′)
Das Ensemble Orion Vokal 4 präsentierte Musik aus seinem Programm «Schwiiz, du fragsch was i möcht singe». Zum Schluss etwas zum Schmunzeln – und weil’s so schön war, gleich im Doppelpack.

Tutorial Body Percussion & Circle Songs (Video, ca. 20′)
Leitung: Daniel Pérez
Braucht es zum Singen eigentlich immer Noten? Mitnichten! In diesem Tutorial liess Bass Daniel Pérez die Musik in Haut und Knochen gehen. Anhand von Liedern, die schnell und einfach zu erlernen sind und den ganzen Körper einbeziehen, gab er einen Einblick in die Body-Percussion-Arbeit und zeigte, wie man diese in die bestehenden Songs einbauen kann.

 

Samstag, 20. Februar 2021

Kurzkonzert «Brahms goes aequalis» (Video, ca. 3′)

Teilnehmende der Singwoche 2.1 waren eingeladen, einen alternativen Text zum Lied Da unten im Tale beizusteuern, welcher eine Verbindung zu unserem Festivalmotto Aequalis, zu Davos oder zum Thema Singen schafft. Orion Vokal 4 vertonte das Lied Da unten im Tale neu – in der Chorfassung von Johannes Brahms und mit der Textneufassung von Ariane Bolli.

DAVOS FESTIVAL Podcast, Episode 2: # Urklang (Audio, ca. 50′)
Marco Amherds Gast war die Mezzosopranistin Simone Felber, Sängerin im Quartett famm, welches im Sommer in Davos ein vielsagendes Programm rund um starke Frauen präsentieren wird. Wie erhebt man seine Stimme? Gehört Politik in die Musik? Wie klingt die Heimat und kann Fremdes zur Heimat werden? Ein Gespräch über starke und schwache Stimmen und alle Grautöne dazwischen. Dazu erklang Musik von Simone Felbers iheimisch und famm.

DAVOS FESTIVAL Singbuch

Das DAVOS FESTIVAL Singbuch 2021 birgt einen reichen Schatz an Kanons und Liedern. Altbekanntes trifft auf frisch Komponiertes. Während des Festivals im Sommer hat das Singbuch dann seinen grossen Auftritt und kommt im allmorgendlichen Offenen Singen zum Zug.

Das Singbuch kann zum Selbstkostenpreis von CHF 15 erworben werden.

Bei Fragen zur Singwoche 2.1 oder wenn Sie das Singbuch kaufen möchten, kontaktieren Sie uns gern.