e

Singwoche 2022

An der festivaleigenen Singwoche sind alle Singbegeisterten willkommen, die eigene Stimme zu entdecken und sich in tägliche Proben zu vertiefen. Professionelle Sängerinnen und Sänger arbeiten gemeinsam mit Laien und Chormitgliedern unter der Leitung von Festivalintendant Marco Amherd an einem abwechslungsreichen Repertoire.
7. DAVOS FESTIVAL Singwoche, 14.–19. Februar 2022
Eine Prise Mut gehört zum Singen

Der Klang der eigenen Stimme ist etwas sehr Persönliches. Wenn aufgrund einer Erkältung die Stimme heiser klingt, fühlen wir uns unwohl und fremd. Auch der Schrei gehört zu den ursprünglichsten Ausdrucksformen menschlicher Regungen. Wer schreit, möchte auf sich aufmerksam machen. Wir schreien, wenn uns jemand zur Weissglut treibt. Wir schreien, wenn wir in der Masse auffallen möchten. In Glücksmomenten entfährt uns ein Jubelschrei. In tiefster Not schreien wir aus nackter Verzweiflung. Ein solcher Ausruf kann laut und fordernd sein, aber auch leise, da die Silben uns in der Kehle stecken bleiben und wir schlussendlich verstummen.

Das Singen bietet Gelegenheit, den Urschrei in schönste Klänge zu verwandeln. Grund genug, um an der Singwoche teilzunehmen und die eigene Stimme zu entdecken.

Mitmachen und profitieren

Das diesjährige Programm der Singwoche bietet wiederum täglich zahlreiche Möglichkeiten, unter der Leitung des Intendanten Marco Amherd zu singen, Workshops zu unterschiedlichen Themen zu besuchen und Gruppenunterricht bei den vier professionellen Sängerinnen und Sängern des Hz Quartetts zu erhalten. Wie atme ich richtig ein, und wie singe ich besonders hohe Töne? Wie kann die Stimme voller klingen? In den gemeinsamen Proben werden Antworten auf diese Fragen gesucht.

Marco Amherd hat ein kunterbuntes Programm zusammengestellt, welches einen lustvollen Einblick in das breite Chorrepertoire ermöglicht. Nebst bekannten Volksliedern wie Gang rüef de Brune und Oh du liebs Ängeli werden auch wieder kunstvolle Kompositionen aus aller Welt gesungen.

Programm

Montag, 14. Februar 2022

17 – 18.30 Uhr | Pauluskirche
Offenes Singen

Dienstag, 15. Februar 2022

12.30 – 12.50 | Bahnhof Davos Platz (Vorplatz)
Offene Bühne – ein Gratiskonzert am Mittag

15 – 16.30 Uhr | Pauluskirche
Workshop «Körperwahrnehmung» mit Annika Langenbach
→ Beim Singen ist der eigene Körper unser Instrument. Je differenzierter wir wahrnehmen, was passiert, desto besser können wir darauf reagieren und es für unser Singen nutzen. Mit verschiedenen Übungen schulen wir die Wahrnehmung des eigenen Körpers. Haltung und Atmung sind dabei wichtige Themen und bereiten uns körperlich auf das Singen vor. Für diesen Workshop ist das Tragen bequemer Kleidung empfohlen.

15 – 16.30 Uhr | Pauluskirche und Katholisches Pfarreizentrum
Stimmbildung bei Aude Freyburger und Cyrille Nanchen
→ Es stehen drei Zeitfenster à 25 Minuten zur Verfügung (15/15.30/16 Uhr). Am Montagabend nach der ersten Probe können sich Singwocheteilnehmende für eine Lektion eintragen. Eine einmalige Gelegenheit, in einer kleinen Gruppe Fragen zur eigenen Stimme zu stellen und wertvolle Tipps zu erhalten.

17 – 18.30 Uhr | Pauluskirche
Offenes Singen

Mittwoch, 16. Februar 2022

12.30 – 12.50 Uhr | Jschalp Jakobshorn
Offene Bühne – ein Gratiskonzert am Mittag

15 – 16.30 Uhr | Pauluskirche
Workshop «Blattsingen» mit Maxime Thély
→ Das Notenlesen stellt oft eine Hürde beim Erlernen neuer Melodien dar. In diesem Workshop gehen wir das Thema Blattsingen spielerisch und ohne Erfolgsdruck an. Wir lernen mehrere erprobte Strategien und Werkzeuge kennen und erhalten Geheimtipps für zukünftige Chorprojekte. Natürlich steht dabei stets die Freude am gemeinsamen Singen im Vordergrund.

17 – 18 Uhr | Pauluskirche
Offenes Singen

18.15 Uhr | Kirche St. Johann
Abendmusik – Konzert mit dem Hz Quartett und Organist Marco Amherd
→ Die Mitglieder des Hz Quartett präsentieren solistische Werke des Barocks und der Romantik. Marco Amherd begleitet den Gesang an der Orgel und entlockt dem Instrument auch ungewohnte Klänge. Ein kurzweiliger Abend mit Musik, wie geschaffen für die einmalige Atmosphäre der Kirche St. Johann. Freier Eintritt.

Donnerstag, 17. Februar 2022

12.30 – 12.50 Uhr | Arkadenplatz
Offene Bühne – ein Gratiskonzert am Mittag

15 – 16.30 Uhr | Pauluskirche
Workshop «Dirigieren» mit Cyrille Nanchen
→ Wie kann man mit ein paar einfachen Gesten, einem wachen Blick und der eigenen Atmung Menschen zum Singen animieren? In der Gruppe werden wir es mit Hilfe von einfachen Liedern und Kanons herausfinden. Eine Einführung in die Grundlagen des Taktschlagens und Arbeit an der Körperwahrnehmung bilden den Auftakt. Danach gilt es, das Gelernte in die Praxis umzusetzen. Atmung, Hände, Gesicht, Augen und eine aufrechte Haltung: Dies alles und noch viel mehr kann den Klang verändern.

15 – 16.30 Uhr | Musikschule Davos
Stimmbildung bei Annika Langenbach und Maxime Thély
→ Es stehen drei Zeitfenster à 25 Minuten zur Verfügung (15/15.30/16 Uhr). Am Montagabend nach der ersten Probe können sich Singwocheteilnehmende für eine Lektion eintragen. Eine einmalige Gelegenheit, in einer kleinen Gruppe Fragen zur eigenen Stimme zu stellen und wertvolle Tipps zu erhalten.

17 – 18.30 Uhr | Pauluskirche
Offenes Singen

Freitag, 18. Februar 2022

12.30 – 12.50 Uhr | Hotel Schatzalp (Vorplatz)
Offene Bühne – ein Gratiskonzert am Mittag

15 – 16.30 Uhr | Pauluskirche
Workshop «Die Stimme» mit Aude Freyburger
→ Ganz gewöhnlich und rätselhaft zugleich: Als treue Begleiterin ist die Stimme bei all unseren Begegnungen und Gesprächen dabei und hilft, Emotionen und Bedürfnisse auszudrücken. Die Stimme prägt unsere Identität und ist einmalig. Sie kennt keine Grenzen und kann auf ganz unterschiedliche Arten eingesetzt werden. Bruststimme, Kopfstimme, Mischstimme. Lyrische, klassische und traditionelle Klänge. Luftig, poppig und perkussiv. Auf einer Reise durch verschiedene Epochen und Musikstile lernen wir die Schönheit der verschiedenen Klangfarben und die verborgenen Schätze der Stimme kennen.

17 – 18.30 Uhr | Pauluskirche
Offenes Singen

Samstag, 19. Februar 2022

10 – 13 Uhr | Pauluskirche
Generalprobe für den Projektchor

17 Uhr | Pauluskirche
Schlusskonzert – mit dem Davoser Projektchor und dem Hz Quartett
→ Das Hz Quartett gestaltet den ersten Teil des Abends mit einem abwechslungsreichen Programm bestehend aus Werken der Renaissance bis zu heimischen Volksliedern. Im zweiten Teil präsentierten sie gemeinsam mit dem Davoser Projektchor das während der Woche erarbeitete Repertoire. Ein Feuerwerk an Chormusik, bei dem auch Werke zum Festivalthema «Flunkern» nicht fehlen dürfen. Glühwein-Apéro vor der Kirche im Anschluss an das Konzert.

Hz Quartett – Ensemble in Residence

Das Hz Quartett setzt sich aus Aude Freyburger, Annika Langenbach, Maxime Thély und Cyrille Nanchen zusammen. Die vier professionellen Sängerinnen und Sänger haben bereits in mehreren Ensembles wie dem Schweizer Vokalconsort oder dem DAVOS FESTIVAL Kammerchor zusammen gesungen und treten an der Singwoche 2022 erstmals als Quartett auf.

Anmeldung & Tickets

Anmeldung Singwoche

Teilnehmende benötigen einen Singwochepass, welcher zur Teilnahme an allen Programmpunkten (Offenes Singen, Workshops, Stimmbildungsunterricht) sowie zum Erhalt des umfangreichen Singbuches berechtigt. Am Schlusskonzert teilnehmende Sängerinnen und Sänger können ihren Pass gerne an eine weitere Person als Konzerteintritt übertragen. Die Teilnehmerzahl ist beschränkt.

Vorverkauf

Der Singwochepass sowie Tickets für das Schlusskonzert sind online im Ticketshop, über die Geschäftsstelle (T +41 81 413 20 66 | info@davosfestival.ch) oder vor Ort während der Singwoche erhältlich.

Preise Singwochepass

CHF 70 regulär
CHF 50 Mitglieder, Studierende, Lernende
bis 16 Jahre gratis
Ermässigungen gegen Nachweis

Preise Tickets Schlusskonzert

CHF 30 regulär
CHF 25 Mitglieder, Gästekarte
CHF 15 Studierende, Lernende
bis 16 Jahre gratis
Ermässigungen gegen Nachweis

Information zum Schutzkonzept

Die aktive Teilnahme an der DAVOS FESTIVAL Singwoche ist nur mit gültigem Covid-Zertifikat gemäss 2G+ und Personalausweis möglich. Zudem steht es jedem Teilnehmer und jeder Teilnehmerin frei, gemäss eigenem Wunsch und Wohlbefinden eine Maske zu tragen.

Für den Besuch der Abendkonzerte am Mittwoch und Samstag ist ein gültiges Covid-Zertifikat gemäss 2G und ein Personalausweis nötig. Zusätzlich gilt eine Maskenpflicht für alle Personen ab 12 Jahren.

Die Offenen Bühnen am Mittag finden im Freien statt und können ohne Zertifikat und ohne Maske besucht werden, das Publikum ist jedoch aufgefordert, den Mindestabstand von 1,5 Metern einzuhalten.

Kinder und Jugendliche unter 16 Jahren benötigen kein Zertifikat, weder für die Teilnahme noch den Konzertbesuch.

Bitte erscheinen Sie frühzeitig am Veranstaltungsort, da die Kontrolle der Zertifikate erfahrungsgemäss einige Zeit in Anspruch nimmt.

Danke, dass Sie trotz Zertifikatspflicht die bekannten Hygienemassnahmen beachten. Händedesinfektionsmittel steht zur Verfügung. Alle Räume werden regelmässig gelüftet.

Das umfassende Schutzkonzept steht hier zur Verfügung:

 

Danke für Ihre Kooperation und Unterstützung bei der Umsetzung der Sicherheitsmassnahmen – bleiben Sie gesund!

Stand: 20. Januar 2022. Änderungen vorbehalten.